Startseite

Willkommen auf der Webseite des RobLab und der Unimatrix Robotik AG. Das RobLab gehört zum Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda. Auf dieser Webseite gibt es Infos zum Labor und den Lehrveranstaltungen im Bereich Robotik. Weiterhin werden hier die Unimatrix Robotik AG, ihre Projekte und Events, an denen die AG teilnimmt, vorgestellt.

Die Unimatrix Robotik AG wurde im Jahr 2000 an der damaligen Fachhochschule Fulda, heute Hochschule, gegründet, um die Konstruktion von Fussballrobotern für die Robocup Small Size League und die Zusammenstellung einer Mannschaft für die nationalen und internationalen Wettbewerbe zu ermöglichen.

Mittlerweile hat sich das Arbeitsfeld der AG deutlich erweitert. Zur Arbeit an den Small Size League Robotern kam der Aufbau einer Simulationsumgebung zur Erprobung von Strategien beim Roboterfussball. Später folgten humanoide Roboter der Typen Robosapien und Kondo, beide mit eigens entwickelter bzw. weiterentwickelter Steuerhardware. Als Projekte zur Unterstützung von Vorlesungen (Bachelor Projekt, Soft Computing) wurden ein autonom rangierender LKW und ein autonom in einem Hochregalsystem arbeitender Gabelstapler (beide im Maßstab 1:6) sowie eine vollautomatische Kehrmaschine entwickelt.

Auch Abschlussarbeiten für Diplom- und Bachelorstudiengänge werden im Umfeld der Robotik AG angeboten. In diesem Rahmen wurde unter anderem die Weiterentwicklung der humanoiden Roboter, der Aufbau eines Kettenfahrzeugs mit GPS-Steuerung mit automatischer Zielsuche und Umgehung von Hindernissen, sowie ein autonom agierendes Fahrzeug mit Roboterarm, das Bauteile nach Form und Farbe auffinden und einsortieren kann entwickelt. In den Jahren 2013 und 2014 wurden zudem Abschlussarbeiten zu den Projekten Multicopter, RobLabXplorer und Hexapod angefertigt, die sich allesamt mit autonomer Navigation beschäftigten.

Neben der regelmäßigen Weiterentwicklung der vorhandenen Objekte befasst sich die Unimatrix Robotik AG auch immer wieder mit der Erprobung neuer Sensorsysteme und der Auswertung von deren Ergebnissen (z.B. 3D-Laserscannern). Auch die Erprobung neuer Roboter für erweiterte Aufgabengebiete steht immer wieder an. Dazu zählt z.B. ein Kettenfahrzeug, das zunächst als Lernplattform für Robotik-Neulinge Verwendung finden wird, aber auch bei den Robocup Rescue League und Elrob Wettkämpfen zum Einsatz kommen kann.

Auch die Jugendförderung kommt nicht zu kurz: jährliche Sommerkurse für Schüler sowie Kurse, die im Rahmen des schulischen Unterrichts die IT-Ausbildung der Schüler ergänzen, werden von der Unimatrix Robotik AG angeboten.

Wir hoffen, dass Sie auf unserer Webseite viele für Sie interessante Informationen finden und unsere Seite auch bald wieder besuchen, da wir die angebotenen Informationen regelmäßig aktualisieren und ergänzen.

Ihre Unimatrix Robotik AG und
Prof. Dr. Oleg Taraszow, AG-/Laborleiter